Werte schaffen, erhalten, weitergeben

Jedem Unternehmen, jeder Marke liegt ein bestimmtes, ganz eigenständiges Wertemuster vor, das das Unternehmen substanziell mehr oder weniger stark macht. In welchem Zusammenhang die Begriffe Wert und Unternehmenswert zueinander stehen, erläutert ifam Experte Paul Stämpfli.

Recherchen ergeben für den Begriff Wert unzählige Synonyme. Von Achtsamkeit über Mut und Sicherheit bis Zuverlässigkeit. Der Homo oeconomicus denkt bei dem Begriff Wert an Geld. Im Unternehmenskontext ist der Wert zentrales Thema: ein Wert als Geldsumme verstanden, vielleicht als Bandbreite, als Ergebnis detaillierter Berechnungen.

Zurück zu den Synonymen. Da fehlen die Begriffe Unternehmenswert, Kapital oder Geld. Sind das nun keine Werte? Wenn man es genau nimmt, nein. Diese Geldbegriffe stehen ganz am Schluss der Wertschöpfungskette. Sie sind das Ergebnis eines bestimmten Handelns. Ohne Achtsamkeit, Effizienz, Fleiss, Leidenschaft, Teamgeist und Zuverlässigkeit würde der Unternehmenswert zur leeren Hülle.

Zusammenfassend kann festgehalten werden: Wer einen Wert weitergeben will, muss festlegen, welche Werte ihm wichtig sind. Dann kommt Vorleben, Umsetzen, am Leben erhalten und daran arbeiten, dass das Unternehmen zu einer Wertegemeinschaft wird. Hat jemand schon eine Bewertung gesehen, in der Werte wie Achtsamkeit und Zuverlässigkeit vorkamen? Bei den mehreren hundert Bewertungen, in welche er Einblick hatte, leider nein.
Eigentlich schade.

 
Ein Impuls von Colinda Kürschner

Wollen Sie wissen, wie Sie Ihr Unternehmen
fit machen für die Zukunft? 
 

 
 

Weitere Impulse

Erfahren Sie mit den ifam Vorwärtsimpulsen spannende Themen wie Sie Ihr Unternehmen für die Zukunft stärken.

 
 

ifam – Institut für angewandte Markenführung / Phone +41 41 508 53 23 / mail@ifam.ch / Kontakt